Zahn-Funktion

Erkrankte Kiefergelenke

Knirscherschiene

Eine Knirscherschiene oder auch Aufbissschiene setzen wir therapeutisch ein. Sie dient zum einen der Harmonisierung des Zusammenspiels von Kiefergelenken und Kaumuskulatur, zum anderen soll sie während der Tragezeit unerwünschte Zahnkontakte in Form von Reiben und Pressen (Bruxismus) und den daraus entstehenden Schäden an der Zahnhartsubstanz, dem Zahnhalteapparat, den Kiefergelenken und der Muskulatur verhindern.

Störungen des Kausystems finden

Funktions-Diagnostik

Funktionsdiagnostik in der Zahnmedizin heißt: Stimmt mein Biss oder wirkt er sich schädlich auf meinen Körper aus? Das, was selbstverständlich für jede zahnärztliche Behandlung sein sollte, nämlich die genaue Bissanalyse in Bezug auf die Kiefergelenke vor und während unserer Patientenversorgungen, wird im Studium der Zahnmedizin nur ansatzweise gelehrt.

Dementsprechend ist die Funktionsdiagnostik in der Zahnmedizin ein Spezialgebiet. Es beschäftigt sich mit der Lage der Kiefergelenke zum Unterkiefer und den Auswirkungen von Fehlstellungen auf den menschlichen Körper. Die dadurch verursachte Erkrankung heißt Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).

Störungen des Kausystems kompensieren

Michigan-Schiene

Die Michiganschiene kann helfen die Beziehung von Oberkiefer und Unterkiefer sowie die Position vom Kiefergelenk und dem beteiligten Gewebe in eine möglichst neutrale, angenehme Position zu bringen. Eine Position in der die Muskulatur sich wohlfühlt und nicht das Bedürfnis entwickelt sich anzuspannen (knirschen/pressen). Wenn doch einmal der Drang nach Bewegung für den Unterkiefer entstehen sollte, lässt diese Schiene gewisse Bewegungen zu, aber stimuliert zugleich Schutzrezeptoren, die eine Entspannung der Muskulatur einleiten. Die Schiene wird primär nachts getragen. Die Erfahrungen, die die Muskulatur über die Nacht sammelt, wirken den Tag über noch nach, sodass insgesamt Ruhe in das System kommen kann. Eine Michiganschiene stellt wie eine Brille ein Hilfsmittel dar, welches das tägliche Leben erleichtern soll.

Interdisziplinär zum Erfolg

Osteopathie

Keine Maßnahme in der Medizin oder Zahnmedizin sollte heutzutage nur darauf reduziert werden, Symptome zu lindern oder zu beseitigen. Viel nachhaltiger und auch günstiger ist es, die Ursachen zu beseitigen. Es kann häufig beobachtet werden, das Verspannungen des Bewegungsapparates mit Zähneknirschen einhergehen. Hier kann die osteopathische Behandlung eine wertvolle Ergänzung zur Beseitigung der Ursachen darstellen.

AUSZEICHNUNGEN

PATIENTENSTIMMEN

Zahnärzte
in Alsbach-Hähnlein auf jameda
Bewertung wird geladen...

QUICK LINKS

KONTAKT

   kontakt@zahnarzt-ohle.de

   06257 - 93350

   Sandstraße 3

64665 Alsbach-Hähnlein

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden - DATENSCHUTZERKLÄRUNG. OK